Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SP4ORT - täglich Neues

SP4ORT - sprich (Sportvorort). Dein Sportmagazin für den Breitensport, aktuell, schnell, innovativ und multimedial unterscheiden wir uns von Printprodukten. Spezielle Aufarbeitung unserer Themen mit schönen Bilder und Videos.

ner, was die Passauer mit 2:1 in Führung brachte und damit maßgeblich zu einem Start nach Plan beitrug. Schauer trotz Handicap siegreich ImvorderenPaarkreuzkonnteMartinSchau- er trotz leichtem Handicap am Knie und 1:2 Satz-Rückstand den Rückhandkaiser Daniel Weber im fünften Satz bezwingen. Nach die- sem perfekten Beginn für die Passauer riss der Faden und die nächsten Spiele gingen alle an den Gast aus Thalkirchen. Weder Christoph Mader noch Sebastian Schröttner konnten den bärenstarken Du- dek-Brüdern etwas entgegensetzen (beide Spiele0:3).LediglichAndiWeikertkonntemit RafealDiFloriomithalten,dochdieProbleme im eigenen Aufschlagspiel waren zu viel, zu- mal der Gegner in seinem Eröffnungsspiel nahezu fehlerfrei agierte. Nach der hervorragenden 3:1 Führung stand es also plötzlich schon wieder 3:4. Erst Thorsten Schaller – der Mann mit den schnellsten Beinen im Feld – konnte die Ne- gativ-Serie der Fortunen durchbrechen. In einemherausragendenSpielwurdeseinGeg- ner Marko Prce, wie von einem Derwisch sprichwörtlich ausgetanzt und überrannt. Hier waren ganz deutlich die zusätzlichen TrainingseinheitenindenvergangenWochen erkennbar,seltenzeigtesichSchallersokraft- voll und schnell. Rainer Lendner dagegen war nach einer gesundheitlich bedingten Zwangspause zu unsicher gegen den ehemaligen Regionalli- gaspieler Matthias Ziermeier. Zur Spielhälfte befand sich der TTC Fortuna mit 4:5 immer noch in Schlagdistanz und nachdem Schau- eranseineguteersteEinzelleistunganknüp- fen konnte, sogar zum 5:5 ausgleichen. Zwar haderteerindenerstenbeidenSätzenzuviel mit seinem Rückschlag und dem Ball, konn- te sich schließlich aber auf seine Qualitäten besinnen und so nach 0:2 Rückstand Micha- el Dudek im fünften Satz noch niederringen. Mader konnte seine Klasse gegen Weber vor allem im Zweiten Satz (11:3) aufblitzen lassen und ist wieder deutlich auf dem auf- steigendenAst.GegendenThalkirchnerwäre mehralsein1:3dringewesen,vorallemnach Foto: © sp4ort.de Martin Schauer

Seitenübersicht