Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SP4ORT - täglich Neues

SP4ORT - sprich (Sportvorort). Dein Sportmagazin für den Breitensport, aktuell, schnell, innovativ und multimedial unterscheiden wir uns von Printprodukten. Spezielle Aufarbeitung unserer Themen mit schönen Bilder und Videos.

Stimmen zum Spiel Werner Reitberger äußerte sich nach dem Spiel wie folgt: »Endlich wieder ein zumeist souverän geführtes Spiel unserer Mann- schaft. Das war wichtig, vor allem im Hin- blick auf das kommende Wochenende mit den beiden schweren Heimspielen.« Sein Mittelblocker-Pendant Manuel Krieg meinte: „Die vermeintliche Pflichtaufgabe hierwurde,wievonunseremCoachvorher- gesagt, nicht zum Selbstläufer. Trotzdem konnten wir am Ende einen relativ unge- fährdeten Auswärtssieg einfahren, auch wennunsdieeigenenUnkonzentriertheiten den dritten Satz gekostet haben. Aber auch soetwaswirftunsnichtvölligausderBahn.“ „DieserSiegwarwichtig,zumalesimGrun- de der erste richtige Sieg in der Rückrunde war nach den beiden abgesagten Spielen gegen Grafing und Kempfenhausen sowie der Niederlage in Bobingen. Klar ist aber auch, dass wir jetzt nicht mehr der unbe- kannte Aufsteiger sind, aber wir versuchen dennoch, wie auch in der Hinrunde, völlig unbeschwert aufzuspielen und den Gegner so viele Punkte wie möglich abzuluchsen“, fügte Zuspieler Florian Sicklinger dem noch hinzu. Konkurrenz spielt dem TV Hauzen- berg weiter in die Karten Neben dem eigenen Erfolg ist das letzte Wo- chenende auch in Anbetracht der weiteren Spielergebnisse für den TVH sehr positiv ver- laufen, denn die direkten Verfolger mussten überraschend Federn lassen. Der SVS Türk- heim verlor sein Heimspiel gegen den Tabel- lenachten SG TSG Maisach/SV Esting mit 2:3. Der SSV Bobingen verlor sogar sein drittes Spiel in Folge, wobei mit der 1:3-Niederlage beimabgeschlagenenTabellenzehntenwohl niemand gerechnet hatte. „Man sieht einfach, dass man sich in dieser Liga nie zu sicher sein kann. Der ein oder andere Spielerausfall, eine nicht ganz so guteTagesform,einenuretwaszuleichtfer- tige Herangehensweise … alles kann Ein- fluss auf die Endergebnisse nehmen. Schon alleine deshalb schauen wir weiterhin nur auf uns und versuchen einfach unser Ding zu machen, auch wenn wir die Ergebnisse derdirektenVerfolgermomentannatürlich registrieren“, so Hauzenbergs Trainer Heinz Krenn. Spitzenposition gefestigt Aktuell steht der TVH weiterhin ganz oben an der Spitze der Bayernliga Süd, wobei der Vorsprung auf den spielgleichen SSV Bobin- gen auf fünf Punkte angewachsen ist. Dahin- ter lauern mit sechs Punkten Rückstand die punktgleichen Teams von Dachau III und Türkheim, die allerdings noch eine Partie weniger absolviert haben. Der spielgleiche VfR Garching I rangiert auf dem fünften Platz mit sieben Zählern weniger als der TV Hau- zenberg.

Seitenübersicht