Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SP4ORT - täglich Neues

SP4ORT - sprich (Sportvorort). Dein Sportmagazin für den Breitensport, aktuell, schnell, innovativ und multimedial unterscheiden wir uns von Printprodukten. Spezielle Aufarbeitung unserer Themen mit schönen Bilder und Videos.

für die Heininger. Das Heininger Doppel Grundwürmer/Zehentreiter fand im ersten Spiel des Tages in den beiden Anfangssätzen kein mittel gegen das Doppel Lorenz/Seitz der Gastgeber. Grundwürmer / Zehentreiter mit Problemen Erst in Satz drei fanden die Dreiflüssestädter zu ihrem Spiel und konnten diesen erfolg- reich gestalten. Satz vier war von Anfang an ausgeglichen und keiner der beiden Doppel konnte sich absetzen. Am Ende war der Gast- geber allerdings erfolgreich und konnte den ersten Punkt für sich verbuchen. Im zweiten Doppel des Tages waren die Heininger Pe- chura/Auer von Anfang an sehr konzentriert. Die ersten beiden Sätze waren zwar um- kämpft, konnten allerdings erfolgreich von den Passauer Vorstädtern gestaltet werden. In Satz drei zogen die Heininger von Anfang an davon und machten den ersten Punkt für die Gäste. Doppel drei mit den Akteuren Schiffler/Freudenstein auf Heininger Seite Erfolgsgarant: Christopher Grundwürmer und Westermayer/Mayerhofer auf Seiten der Gastgeber war sehr ausgeglichen und man musste in den fünften Satz für die Entschei- dung. Hier waren allerdings die Gastgeber das bessere Team und Julbach ging mit einer Führung in die ersten Kreuzspiele. Hier war die Heininger Nr. 2 Pascal Pechu- ra der Julbacher Nr. 1 Johannes Lorenz klar unterlegen. Ohne Satzverlust gewann Lorenz für die Julbacher das Spiel und die Gastgeber gingen erstmals mit zwei Punkten in Führung. Doch die Heininger Grundwürmer und Auer erkämpften sich in zwei Fünf-Satz-Begegnun- gen in das Spiel zurück und konnten wieder ausgleichen bevor Michael Schiffler und Ju- lian Freudenstein für die Heininger ihre Spie- le wieder abgaben und der zwei Punkte Vor- sprung von den Julbachern wieder hergestellt wurde. Im letzten Kreuzspiel der Begegnung konnten dann Robert Zehentreiter sein Spiel gewinnen und den Rückstand wieder verkür- zen. Trotzdem gingen die Heininger mit ei- nem geringen Rückstand in die nächsten Einzelbegegnungen. Nun drehten die Heininger an diesem Abend allerdings so richtig auf. Die Spiele von Christopher Grundwürmer, Pascal Pechura, Michael Schiffler, Stephan Auer und Robert Zehentreiter wurden allesamt eindeutig für die Heininger entschieden und somit wurde der so wichtige 9 : 5 Erfolg fixiert. Nach diesem Abend fehlt den Dreiflüssestäd- tern nur noch ein Punkte zur Meisterschaft und zum Aufstieg. Dies können die Heininger in zwei Wochen in eigener Halle fixieren.

Seitenübersicht