Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SP4ORT - täglich Neues

SP4ORT - sprich (Sportvorort). Dein Sportmagazin für den Breitensport, aktuell, schnell, innovativ und multimedial unterscheiden wir uns von Printprodukten. Spezielle Aufarbeitung unserer Themen mit schönen Bilder und Videos.

bei 565:536! Das Endergebnis von 3257:3226 belegt die starken Leistungen beider Teams und auch deutlich besser, wie knapp die Ent- scheidung tatsächlich war, als es das 6:2 zu Gunsten der BSGler widerspiegelt. Damit hält auch die Serie der Domstädter von mittler- weile 8 Spielen in Folge ohne Niederlage! Der Abstand zur Tabellenführung ist inzwischen auf nur noch 2 Punkte zusammengeschmol- zen! Kreisklasse Donau Süd: BSG 2000 Passau 2 – FC Thyrnau 2 Auch für die Reserve der BSG 2000 sieht der Spielplan das Derby gegen Thyrnau vor. Die Männer um Mannschaftsführer Roland Tret- mit dem aktuell stärksten Gästespieler zu tun und er zieht sich hervorragend aus der Affäre! Nach einem unglücklichen 0:1 Satzrückstand kämpft er sich zurück und gleicht zum 1:1 aus. Im 3. Satz reichen bravourös gespielte 150 knapp nicht zur Führung. Peuser gewinnt den 4. Durchgang zum Ausgleich, doch eine Neun seines Gegners im allerletzten Wurf bringt ihn trotz des gewaltigen Ergebnisses und persön- lichem Rekord von 585 mit einem einzigen Kegel um den Erfolg. Gleichzeitig geht Arnulf Schindelar zweimal in Führung und setzt sich schließlich bei 2:2 Sätzen mit dem besseren Ergebnis von 525:512 durch zur 3:1-Führung für die Gastgeber. Im Schlussdurchgang erwischt Enrico Her- furth einen für seine Möglichkeiten gebrauch- ten Tag! Im ersten Durchgang spielt er stark, wird aber von seinem Gegner mit extrem starken 167 überrollt. Herfurth lässt sich den- noch nicht aus der Ruhe bringen und gewinnt die beiden folgenden Durchgänge. Aber im letzten Satz ist leider die Luft bei ihm völlig raus. Auch hier entscheidet bei 2:2 Sätzen das bessere Ergebnis, diesmal zu Ungunsten von Herfurth mit 524:548! Aber auf Max Altmanns- hofer kann man in diesen Wochen alles set- zen! Er startet stark und nimmt seinem Geg- ner gleich im 1. Satz vorentscheidende 34 Zähler ab. Nachdem die zweite Bahn um 4 Kegel verloren geht, setzt er sich im dritten Vergleich um ebenso 4 Kegel durch und geht mit 2:1 und weiterhin 34 Holz in Front. Diesen Vorsprung lässt er sich nicht mehr nehmen. Er verliert zwar die letzte Bahn, setzt sich aber bei ebenfalls 2:2 Sätzen um 29 Kegel durch

Seitenübersicht