Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SP4ORT - täglich Neues

SP4ORT - sprich (Sportvorort). Dein Sportmagazin für den Breitensport, aktuell, schnell, innovativ und multimedial unterscheiden wir uns von Printprodukten. Spezielle Aufarbeitung unserer Themen mit schönen Bilder und Videos.

waren gesichert und man versuchte, sich nun auf das Spiel gegen den ASV Dachau III zu konzentrieren. Rabenschwarzer Tag im Spitzen- spiel gegen einen starken ASV Dachau III Am Sonntag stand dann das Spitzenspiel der Bayernliga Süd zwischen dem TV Hauzenberg und dem ASV Dachau III an. Der TVH ging mit viel Selbstvertrauen in diese Partie, konnte man doch tags zuvor den VfR Garching I recht deutlich mit 3:1 besiegen und somit einen der Verfolger auf Abstand halten. Nun sollte gegen Dachau der nächste Punktgewinn fol- gen. Coach Heinz Krenn startete mit Florian und Kilian Sicklinger als Zuspieler, ihnen zur Sei- te standen die beiden Mittelblocker Werner Reitberger und Manuel Krieg sowie die bei- den Außenangreifer Markus Janda und Kor- binian Sicklinger. Gleich zu Beginn der Partie war klar, dass die Oberbayern hier keinesfalls angereist waren, um Punkte liegenzulassen. Der erste Satz verlief zunächst bis zum 13:13 sehr ausgeglichen, doch dann konnte sich der ASV vor allem aufgrund von zahlreichen Annahmeschwächen zum ersten Mal abset- zen. Diesen Vorsprung sollte Dachau auch bis zum Satzende halten und diesen bereits recht deutlich mit 17:25 gewinnen. Die Hauzenberger starteten unverändert in den zweiten Durchgang, doch der TV rann- te von Anfang an einem Rückstand hinterher. Beim Stand von 4:9 brachte Coach Krenn mit Hannes Rauscher und Benedikt Hirz zwei e d . t r o 4 p s © : o t o F dabei auch nur die kleinste Schwächephase zu zeigen. Das Team konnte dies sofort um- setzen. Eine starke Blockarbeit, eine solide Annahme und eine gut stehende Abwehr führten wieder zum souveränen Spiel der Niederbayern. Garching versuchte zwar sich weiterhin zu wehren, der vierte Satz ging al- lerdings letztendlich mit 25:21 verdient an die Hausherren. Der Start ins Wochenende verlief also nach Plan, weitere drei Punkte

Seitenübersicht