Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SP4ORT - täglich Neues - ### Physiotipps - Kreuzband ####

SP4ORT - sprich (Sportvorort). Dein Sportmagazin für den Breitensport, aktuell, schnell, innovativ und multimedial unterscheiden wir uns von Printprodukten. Spezielle Aufarbeitung unserer Themen mit schönen Bilder und Videos.

Die vordere Kreuzbandverletzung operative Versorgung vs. konservativer Therapie von Tobias Jakob, Physiotherapeut Die Diagnose »vordere Kreuzbandverletzung« ist die wohl größte Schreckensmeldung eines jeden Sportlers. Egal ob Hobbysportler oder Profiathlet, der Schweregrad dieser Verlet- zung stellt für jede Athletenkarriere eine sehr große Herausforderung dar. Was ist eigent- lich ein vorderes Kreuzband und welchen Zweck erfüllt es in unserem Kniegelenk? Prinzipiell besitzt jeder Mensch zwei über Kreuz laufende Bandstrukturen pro Kniege- lenk – die sogenannten Kreuzbänder, ein Vorderes und ein Hinteres. Die Aufgabe der Kreuzbänder, explizit des Vorderen ist von immenser Bedeutung für die Stabilität und Koordination des Gelenks. So sind die beiden Bandstrukturen zum einen dafür verantwort- lich, dass das Zusammen- spiel von Oberschenkel und Unterschenkel so- wohl beim Gehen als auch beim Stehen perfekt und kongruent funktio- niert. Zum zweiten die- nen diese Strukturen auch als Bewegungs- und Stellungsmelder des Gelenks, um koordinierte Bewegungen zielgerichtet und adäquat durchführen zu können. Der Verletzungsmechanismus beim Kreuzband und die daraus resultierenden Beschwerden: Kreuzbandverletzungen tre- ten häufig auf Grund eines Verdrehtraumas in Kniegelenk auf. Zum Beispiel dann, wenn eine übermäßige Rotation des Oberschenkels gegen einen fixierten Unterschenkel stattfin- det. Ein Großteil der kreuzbandgeschädigten Athleten weißt eine Verletzung der vorderen Bandstruktur auf. Als großes Hauptsymptom einer solchen Verletzung, merken die Betrof- fenen eine Instabilität des Kniegelenks, das sogenannte »giving way – Syndrom«, eine Art Wegknicken/Auslassen des Kniegelenks bei bestimmten Bewegungen und Belastun- gen. Eine zweite, allerdings nicht merkbare Symptomatik ist die lokale Instabilität des Gelenks beim Gehen. So kommt es, bei einem Fehlen des vorderen Kreuzbandes, beim Ge- hen ständig zu einer kleinen Verschiebung des Unterschenkels gegenüber des Ober-

Seitenübersicht