Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SP4ORT - täglich Neues

SP4ORT - sprich (Sportvorort). Dein Sportmagazin für den Breitensport, aktuell, schnell, innovativ und multimedial unterscheiden wir uns von Printprodukten. Spezielle Aufarbeitung unserer Themen mit schönen Bilder und Videos.

sen und Thüringen mit nach Vilsbiburg zu bringen. Zweifelsfrei gehen die Roten Raben als Fa- vorit in das Match beim Aufsteiger, der bisher nur drei seiner 18 Saisonspiele gewinnen konnte. Noch lebt die Chance der Erfurterin- nen, die Pre-Playoffs zu erreichen, aber dazu muss der aktuelle Tabellenelfte im Endspurt drei Punkte auf den Zehnten Suhl gutma- chen. Möglicherweise vorentscheidenden Charakter hatte vor diesem Hintergrund das direkte Duell der Thüringer Teams am letzten Wochenende, als Suhl in der mit 1.300 Zu- schauern ausverkauften Erfurter Riethsport- halle einen dramatischen Fünf-Satz-Sieg landete. Zuletzt am Mittwoch verloren die Schwarz-Weiß-Damen in Stuttgart mit 0:3 (19:25, 21:25, 17:25). Raben-Coach Jonas Kronseder erwartet »kein leichtes Spiel für uns«. Erfurt sei beson- ders daheim »mit den Fans im Rücken stark«; allerdings müssen auch die Gäste aus Nie- derbayern nicht auf moralische und akusti- sche Unterstützung verzichten. Der Fanclub Rabenpower wird vor Ort sein, was den Trai- ner freut und dem Team definitiv gut tun wird. Personell ist die Lage im Raben-Nest unverändert; das heißt, außer der verletzten Liana Mesa Luaces sind alle Spielerinnen ein- satzfähig. Die Ergebnis-Kapriolen vom Mittwoch – Potsdam gegen Aachen 0:3, Wiesbaden gegen Schwerin 3:2, Münster gegen Köpenick 2:3 – hat man im Vilsbiburger Lager natürlich in- teressiert zur Kenntnis genommen – nicht weniger, aber auch nicht mehr. Jonas Kron- seder: »Wir schauen auf uns und denken von Spiel zu Spiel. Wir haben es selber in der Hand, welche Platzierung wir nach den nächsten vier Spielen erreichen«, mit denen die Bundesliga-Hauptrunde zu Ende geht. Nach Erfurt heißen die Gegner der Roten Ra- ben VCO Berlin (H) und Wiesbaden (H) sowie Köpenick (A). Fanclub Rabenpower e d . t r o 4 p s © : o t o F

Seitenübersicht